Hilf uns in Peru zu helfen

Jeden Sommer, im Juli und August, machen wir Oblatinnen gemeinsam mit jungen Menschen eine Erfahrung in der Mission in der Bergregion Cajamarca (Peru) und haben den Wunsch, dort in Zukunft eine Niederlassung zu gründen.



Dieses Jahr können wir aufgrund der Pandemie nicht dorthin reisen, aber wir befinden uns in Zusammenarbeit mit der Diözese in einer ihrer Initiativen, "Cajamarca Respira" (Cajamarca atmet) ist eine Organisation, die von der Diözese Cajamarca zusammen mit anderen lokalen Organisationen geleitet wird.


Im Monat Mai führen wir diese Kampagne durch, um Geld zu sammeln. Damit möchten wir den am stärksten betroffenen COVID-19-Patienten mit knappen wirtschaftlichen Ressourcen helfen, die zu Hause medizinisch behandelt werden.


Die Region von Cajamarca ist von der Pandemie schwer getroffen worden. Die wirtschaftliche Situation der Familien hat sich verschlechtert und viele Menschen können sich die hohen Kosten der Krankenhausversorgung nicht leisten. Diese Initiative geht von Priestern aus verschiedenen Teilen der Diözese aus, die zusammen mit der Bevölkerung konkrete Aktionen zum Kauf einer Sauerstofferzeugungsanlage, von Flaschen und Atemschutzgeräten fördern, um diese an die schwächsten Gruppen und diejenigen mit den geringsten Mitteln zu verteilen.


Hilf uns bei diesem Projekt und unterstütze es finanziell. Wir werden das Geld direkt an die diözesane Organisation, "Cajamarca Respira", weiterleiten.


KONTOINHABER: MISIONERAS OBLATAS DE MARÍA INMACULADA

BANK: BANKIA - CAIXABANK

IBAN: ES49 2038 1843 02 6000506376

Für mehr Infos, ruf uns an:

0176 95150713

oder schreibe uns eine e-mail:

omi.economageneral@gmail.com


62 vistas

Entradas relacionadas

Ver todo